Auch ich sammele Dshini Punkte :-)

Mittwoch, 7. April 2010

Buch Review: Der Kuss des Engels


Zunächst einmal muss ich sagen, dass mir die Gestaltung des Covers und dem Inneren sehr gefallen hat. Das hat mir direkt Lust zum lesen gemacht. Die Leseprobe hatte mir gut gefallen, wusste da allerdings noch nicht, worauf das hinauslaufen soll.

Nun habe ich das Buch also komplett gelesen und mir hat es größtenteils gut gefallen! Die Hauptperson ist Sophie, die ihren Mann, Rafe , auf tragische Weise verloren hat. Sie flüchtet nach Paris, wo sie plötzlich ihren Mann wiedersieht. Er verhält sich allerdings anders und scheint sich nicht an Sophie zu erinnern. Sie erfährt, dass er ein gefallener Engel sein soll.
Die Geschichte hat mich sehr interessiert. Den Anfang fand ich etwas träge. Meiner Meinung nach wurde der Zeitpunkt der Begegnung zwischen Sophie und ihrem "Mann" etwas zu lang gezogen. So bald dies aber geschehen ist, hat mich das Buch wirklich in seinen Bann gezogen. Ich fand es sehr spannend und gut geschrieben.

Fazit: Mir hat das Buch gut gefallen. Sarah Lukas schreibt flüssig und detailreich. Man bekommt eine sehr gute Vorstellung von Paris. Eine Stärke des Schreibstils, den ich in manchen Kapiteln auch als Schwäche auslegen würde. Denn manchmal kam es mir ein bisschen als Lückenfüller vor. An einigen Stellen wollte ich nur wissen, wie es mit der Geschichte weitergeht und wurde durch ein Kapitel über die Beschreibung Paris etwas gebremst. Aber das kam zum Glück nicht ganz so oft vor, größtenteils eben am Anfang und dann eben ein paar mal wieder dazwischen gedrängt.

An der Geschichte hat mich nur das Ende gestört. Das Ende bleibt nämlich teilweise offen. Bei mir sind zumindest ein paar Fragen offen geblieben. Gibt es wohl eine Fortsetzung? Also ich würde sie lesen :-)

Punkte: 8/10

2 Kommentare:

Clau2411 hat gesagt…

Das Titelbild hätte mich auch angesprochen. Bei der Story bin ich och nicht so sicher. Aber eine schöne Review!

Verena hat gesagt…

Danke :-) Also wenn du nicht auf Engel oder Fantasy Geschichten stehst, dann lass es lieber. Der Anfang beginnt zwar recht normal, aber ab der Mitte geht es eben fast nur noch um Engel, Dämonen, Exorzismus, Gott und die Bibel.